Empanadas.ch

Der vollwertige Snack, das Beste aus Argentinien

 

 

Empanadas... und das ist genau was nochmal?  

 

Eigentlich bedeutet das Wort Empanada wörtlich übersetzt nichts anderes als „eingebrotet“ und uneigentlich ist das Prinzip ebenso einfach: Hausgemachter Weizenmehlteig umarmt Füllung. Die Füllung ist variabel, saftig, nahrhaft, heiss, fleischig, vegetarisch, ja sogar vegan, reduziert aufs Wesentliche aber einfach lecker!

Vor vielen Jahrhunderten von den Mauren nach Spanien „importiert“, wanderte die gefüllte Teigtasche gemeinsam mit den nach-Glück-und-Reichtum-Suchenden nach Südamerika aus. Glück fand die Immigrantin oft, Reichtum manchmal, ganz sicher aber wurde sie zum Ausdruck des simplen, guten Essens einer neuen Kultur. In Argentinien, dem Land aus dem unsere Empanadas stammen, befüllte man sie meist mit Fleisch (schon seit Jahrhunderten lecker), die typische Geschmacksnote erhielt sie durch das weit verbreitete Gewürz Cumin, in der Schweiz auch als Kreuzkümmel bekannt. In Kolumbien oder Venezuela wiederum bestand der Teig nicht aus Weizen, sondern aus Maismehl. Bis heute werden diese Empanadas dort eher frittiert als gebacken. Mit all ihren Einfluss ist die Empanada wandlungsfähig und geduldig was das Ausprobieren neuer, zuweilen abstruser Ideen für Füllungen angeht. Doch genau das lieben wir ja so an ihr!

Nach ihrer südamerikanischen „Schönheitskur“ fand unsere tolle Tasche wieder Einzug in ihre alte Heimat: in Spanien isst man sie am Strand, gerissene Argentinier verführen arglose Europäer mit nie gekannten Geschmackserlebnissen und nun ist die Empanadas auch endlich in der Schweiz angekommen.

Wir glauben ihr seid soweit! Oder?